Abstracts

Max Alt (Berlin)

Postsubkulturelle Theorie

José Gálvez (Berlin)

Der Klang der Familie

Paul Conrad (Leipzig)

Die soziale Konstruktion von Männlichkeit in der Musik am Beispiel des Hardcore

Bianca Ludewig (Innsbruck)

Transmediale Festivals

Julia Wichmann (Leipzig/Berlin)

Wir sind parallel

Benjamin Sturm (Münster)

Friedrich Blumes Erbe und dessen Einfluss auf die Musikwissenschaft

Tim Rademacher (Leipzig)

Kraft durch Freude [Fragezeichen!] – Musizierende Häftlinge im KZ Buchenwald

Hamae Hyeon (Berlin)

Schulmusik der DDR in den späten 80er Jahren

Stefanie Bräuml (Wien)

Vorbild und Ansporn – zum Bild Hanns Eislers in der DDR-Schulmusikerziehung

Aiko Herrmann (Leipzig)

Komponieren mit, gegen & trotz politisch-ideologischer Einflussnahme – Beispiele kreativer Selbstbehauptung in der DDR-Musik

Petr Lyko (Ostrava)

Die Orgel und der Orgelbau in der Tschechoslowakei in Konfrontation mit der kommunistischen Ideologie

Safa Canalp (Istanbul/Berlin)

Socio-Political Identity Formation in Turkey’s Indie Music Scene

Maria Papapavlou (Athen)

Musicking as a ‚modus movimiendi‘ The role of music at the movement of Syntagma Square in Athens 2011

Tal Soker (Tel Aviv/Berlin)

Identität, Ideologie und Nationsbildung in der Kunstmusik des jungen Israel

Jieun Kim (Heidelberg)

Das erste echte Erstlingswerk. am Beispiel von Young Jo Lee

Maurice Stenzel (Berlin)

Identität – Lokalität – Musik

Jakob Götz (Leipzig/Hamburg)

Digitale Musikwissenschaft – zwischen Digitalisierung und Digital Humanities

Christin Rakete (Leipzig)

No borders – no nations = music for all – Ist die Musikwelt ohne Nationalismus eine ideale Welt

Christine Stempel (Bad Lippspringe)

Christine Stempel – Das deliberative Erwägungskonzept